Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Tag der Mathematik 2017

Alexander Tesch - Vortrag

Abb.: A. Tesch

 

Der OP(timale)-Plan - Mathematik für die Operationsplanung in Krankenhäusern.

Alexander Tesch

Zuse Institute Berlin

 

 

Abb.: A. Tesch

 

Jeden Tag werden an Krankenhäusern ambulante Operationen durchgeführt. Dafür steht eine Menge von begrenzten Ressourcen bereit, wie OP-Säle, Personal, Chirurgen und spezielle medizinische Geräte. Daher müssen Operationen zeitlich sehr präzise geplant werden, um zeitliche Überschneidungen zu vermeiden. In der Realität jedoch kann ein OP-Plan in seiner ursprünglichen Form oftmals nicht umgesetzt werden. Grund dafür sind zufällige Ereignisse, wie akute Notfälle oder Verzögerungen während einer OP. Eine Lösung wäre ausreichend lange Pufferzeiten zwischen den OP's. Doch jede Minute eines OP-Stillstands verursacht erhebliche Kosten. Daher ist eine optimierte OP-Planung für Krankenhäuser von zentraler Bedeutung. Wir zeigen, wie durch Mathematik optimierte OP-Pläne berechnet werden können, um diverse Faktoren wie OP-Kosten, Überstunden und Notfälle in der Planung zu berücksichtigen. Unter Abschätzung aller Unsicherheiten soll der - im mathematischen Sinne - bestmögliche, also "optimale" OP-Plan berechnet werden.

 

Abb.: A. Tesch