Einstieg in Python

  1. Was hilft mir beim Python lernen

    Tipp: Neben klassischer Literatur zum Lesen und Nachschlagen, können Sie auch eine App auf dem Handy oder Tutorials oder Apps im Browser ausprobieren.
    Die App Sololearn und code academy (im Browser) gibt es schon länger, aber es kommen ständig neue Varianten hinzu.

    Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Tutorials und Apps mit denen man auf dem Handy Python lernen kann. Suchen Sie dazu im App-Store ihres Handys nach Python und probieren Sie verschiedenes aus. Achten Sie stets darauf, dass Sie Python in der Version 3.x lernen und nicht eine ältere Version (z.B. Python 2.7).

    Wir haben im folgenden ein paar Links zusammen gestellt.
  2. Quellcode schreiben und ausführen von Python-Programmen

    Die einfachste Variante ein Python-Programm zu erstellen und auszuführen wird im Folgenden beschrieben.

    Quellcode erstellen

    Programm ausführen (ohne IDE)

  3. Installation

    Pyzo

    Python 3

    Der direkte Weg einer Python-Installation führt über python.org. Dort gibt es Python für alle Plattformen. Anschließend steht pip (oder häufig auch schon pip3, bitte gegebenenfalls aktualisieren) zur Verfügung mit dem zusätzlich benötigte Pakete installiert werden können. Hiervon benötigen wir numpy, scipy, matplotlib, jupyter, jupyterlab, notebook und gegebenenfalls pylint.

    Auf allen Plattformen ist auch die Installation von Anaconda an. Hier sind Jupyter, sowie die wichtigen Bibliotheken numpy, scipy und matplotlib bereits enthalten.

    Windows

    Unter Windows gibt es grundsätzlich zwei Wege, die von uns ausprobiert wurden. Mittels Anaconda oder über den Microsoft Store. Bitte entscheiden Sie sich für eine Variante. Beides zu installieren führt fast immer zu Schwierigkeiten!

    Linux, MacOS

    Jupyter

  4. Vorhandene Bibliotheken

    Nicht alles muss man neu programmieren. An den Rechnern der Universität können Sie auf eine Menge nützlicher Bibliotheken zurückgreifen. Schauen Sie mal, welche Bibliotheken vorhanden sind.